Archiv

Heftige Kritik am NorGer Projekt

Während einer Informationsveranstalltung am 30. August 2010 musste sich Dr. Matthias Hochstätter heftige Kritik am NorGer Projekt anhören. Die angereisten Bürger aus der ganzen Wesermarsch warfen dem Konsortium Intransparenz vor.

Desweiteren ist es nicht hinnehmbar, dass das Raumordnungsverfahren bereits im Juni eröffnet wurde, die NorGer KS sich jedoch erst am 30. August 2010 der Öffentlichkeit stellte. Genau zwei Tage bevor die Frist für die Beteiligung der Bürger am Verfahren ablief.

Weitere Kritik äußerten die Bürger, weil das Konsortium die in Betracht gezogenen Netzeinspeisepunkte einfach verwarf, nachdem die Tennet eine Anschlusszusage für ein noch nicht gebautes Umspannwerk in Moorriem gab. Unverständlich ist, dass NorGer keinerlei Gründe für die Absage an den von ihr vorgebrachten Einspeisepunkten vorbringen konnte und sich nur auf den Netzbetrieb und die Vorgaben durch die TenneT berief.

Hinterlasse eine Antwort