Archiv

NorGer KS

Das Konsortium des NorGer Projektes besteht aus verschiedenen Unternehmen der Energiebranche. Dazu gehören der staatliche, norwegische Stromnetzbetreiber Statnett, Agder AS, Lyse AS und die Elektrizitäts-Gesellschaft-Laufenburg AG.

Statnett ist dem Projekt erst im Juni 2010 beigetreten und hält nun den Größten Besitzanteil am Konsortium mit 50 Prozent.

Die Projektgruppe schloss sich zusammen um den Bau eines Überseekabels zwischen Deuschtland und Norwegen durch zu führen und beabsichtigt hierfür 1,4 Milliarden Euro zu investieren. Der Name NorGer steht für Norwegen-Germany.

Bei dem Projekt wird ein HGÜ-Kabel vom nordischen Flekkefjord bis nach Butjadingen an der Nordseeküste geführt und von dort aus 50 km weiter ins Land nach Moorriem. Auf einer Fläche von 350 x 350 m soll eine gigantische Konverterstation mit einer Höhe von 25 m gebaut werden.

Hinterlasse eine Antwort