Archiv

Was ist NorGer

NorGer ist ein Projekt bei dem eine Seekabelverbindung vom norwegischen Flekkefjord bis ins deutsche Butjadingen bei Wilhelmshaven gelegt wird. Das Projekt verbindet den deutschen und den norwegischen Strommarkt und soll überproduzierten Strom aus Deutschland in norwegische Wasserkraft umwandeln und bei Bedarf zurück transferieren.

Zu diesem Zweck wurde die NorGer KS gegründet, ein Konsortium bestehend aus den norwegischen Stromerzeugern Lyse und Agder Energi und der schweizer Energiehändlerin EGL. Seit Juni 2010 ist der norwegische, staatliche Netzbetreiber Statnett dem NorGer Projekt beigetreten.

Statnett ist bereits mit Tennet am Projekt NorNed beteiligt. Bei diesem Projekt wird nach gleichem Grundsatz gehandelt und überschüssiger Strom aus niederländischen Kraftwerken nach Norwegen transferiert und durch Pumpspeicherwerke in Stauseen eingelagert. Strom aus Kernkraft wird so in vermeindlich ökologischen Strom aus Wasserkraft umgewandelt.

Während des Stromtransfers durch das HGÜ-Kabel gehen je Strecke zwischen 7 und 10 Prozent des übertragenen Stroms verloren.

Das Spekulationsgeschäft beruht auf dem Grundsatz, dass der überproduzierte Strom zu billigsten Preisen erworben wird und dann als teurer Strom aus Wasserkraft, bei Bedarf, zurück in das niederländische Stromnetz eingespeist wird.

2 comments to Was ist NorGer

  • Dorothe

    Interessanter Artikel. Würde gern mehr Posts zu dem Thema sehen.

    • admin

      Hi Dorothe,

      die Posts folgen! Derzeit wird die Seite täglich durch neue Artikel und Unterseiten ergänzt. Im Menü der Seite kannst du bereits allerhand über dies Thema erfahren. Schau dir doch einfach mal die Unterseiten in der Kategorie NorGer an.

      Beste Grüße

Hinterlasse eine Antwort