Archiv

NorGer Leitung könnte in Höhe des Kernkraftwerkes Unterweser ans Netz gehen

Bisher war es die Argumentationsgrundlage des Stromnetzbetreibers TenneT, dass die NorGer Leitung bis ins 50 km entfernt gelegene Moorriem gelegt werden müsste, weil das beim KKU befindliche Hochspannungsnetz bereits durch Windkraft und die Einspeisung des Kernkraftwerkes voll ausgelastet sei. Der ursprünglich durch das NorGer Konsortium bevorzugte Anschlusspunkt wurde aus diesem Grund kurzerhand verworfen.

Die . . . → Read More: NorGer Leitung könnte in Höhe des Kernkraftwerkes Unterweser ans Netz gehen

Keine Konverterstation für Moorriem

In einer atemberaubenden Aktion haben moorriemer Bürger, an nur einem Wochenende, mehr als 700 Unterschriften gegen den Bau des Umspannwerkes Moorriem und die vom NorGer Konsortium geplante Konverterstation zusammengetragen.

Hintergrund war, dass viele Bürger gegen die Verbauung der Landschaft, durch Projekte die nicht in das Dorfbild des von Fachwerkshäusern geprägten Moorriems … Keine Konverterstation für Moorriem

NorGer KS

Das Konsortium des NorGer Projektes besteht aus verschiedenen Unternehmen der Energiebranche. Dazu gehören der staatliche, norwegische Stromnetzbetreiber Statnett, Agder AS, Lyse AS und die Elektrizitäts-Gesellschaft-Laufenburg AG.

Statnett ist dem Projekt erst im Juni 2010 beigetreten und hält nun den Größten Besitzanteil am Konsortium mit 50 Prozent.

Die Projektgruppe . . . → Read More: NorGer KS

Die Geschichte Moorriems

Das heutige Moorriem verläuft als 16 km langer Strich in der Wesermarsch und liegt zwischen Oldenburg und der Weser bei Elsfleth. Entlang einer Straße verläuft das Dorf als langer Siedlungstreifen von Moorhausen, über Butteldorf und Bardenfleth bis nach Neuenbrok.